ReEmanzipation des Mannes

ReEmanzipation des Mannes

Männer gönnen sich immer mehr und Salons schaffen dafür wieder eigene Herren-Refugien. Dabei thronen die Männer gerne über allem anderen, daher sind die neuen Herrenstühle zwar nicht so ausladend, wie die alten Barberstühle, aber doch protzig und maskulin.

Waschbecken gibt es nun auch wieder vorne, eigens konzipiert für die Bart&Gesichtspflege-Dienstleistung. Fehlen dürfen natürlich nicht die Monitore für alles Relevante von News über Sportübertragungen bis zu Stockmarket-Anzeigen, am besten supertechnisch perfektioniert und eingelassen in die Spiegelwand.




Sehen sollte den neuen Pflege-Luxus niemand, schon gar nicht die Frau, die ja meist für ihre Beauty-Eskapaden belächelt wird. Deshalb möchte Er einen separierten Bereich oder gleich ein ganz eigenes designtes Herrenkonzept. (Aktuellste Beispiele: Modern Male in Wien, Herren Mayer in Graz)



Was bei Frau das Make-up ist, ist beim Mann der Bart! Bärte liegen voll im Trend und Mann lässt Bart nicht einfach nur wachsen, sondern stylt denselben. So werden auch immer mehr Friseure mit dem Thema „Bartstyling“ konfrontiert. Auch die Pflege der Gesichtshaut und die Rasur werden hoch geschätzt. Und wer glaubt Männer scheuen die Massage, der hat noch nie einen Mann so richtig gut massiert.

Fotocredits: GAMMA & BROSS für la max Salondesign

Beim Besuch unserer Webseite werden personenbezogene Daten aufgezeichnet. Mit Klick auf "ZUSTIMMEN" erklären Sie sich mit den Regelungen in unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
ZUR DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZUSTIMMEN